Neue Erschließung des Neubaugebietes in Minfeld

Erneuter Spatenstich zur Erschließung des Neubaugebietes „Mittlere Au“ in Minfeld

Zum zweiten Mal heißt es: In Minfeld kann gebaut werden

Erschließungsträgergesellschaft Südpfalz - Minfeld GdbR und Kommune geben Baugebiet in der „Mittleren Au“ frei

Die VR Baulandentwicklungsgesellschaft Südpfalz mbH und die Pfalzwerke AG haben das Neubaugebiet „Mittlere Au“ als zweites Baugebiet in Minfeld bei Kandel erfolgreich für die Bebauung vorbereitet. Kürzlich erfolgte bei herrlichem Sonnenschein die offizielle Freigabe des Baugebiets durch den Minfelder Bürgermeister Manfred Foos, Vertreter der VR Baulandentwicklungsgesellschaft Südpfalz, der Pfalzwerke, des Planungsbüros Piske und der Baufirma Bender.

„Der erste Spatenstich erfolgte bereits im Oktober 2015. „Das Erschließungsprojekt „Mittlere Au“ ist nach 2011 unser zweites Projekt in Minfeld und bietet 14 neue Bauplätze“, berichtete Christian Rohatyn, Geschäftsführer der Baulandentwicklungsgesellschaft. Aufgrund des milden Winters konnte die Erschließung in nur knapp fünf Monaten realisiert werden, erklärte Dieter Schneider, Geschäftsführer  der Pfalzwerke Infrastruktur GmbH. Freudig verkündete Foss, dass bereits alle Bauplätze verkauft sind und dankte allen an der Erschließung beteiligten Firmen für den zügigen und reibungslosen Ablauf.


Bilduntertitel
Das Baugebiet „Mittlere Au “ in Minfeld wurde für die Bebauung frei gegeben. Ortsbürgermeister Manfred Foos (5. von links) durchtrennt gemeinsam mit den an der Erschließung beteiligten Firmen sowie den Bauherren symbolisch das rote Band.